Project Description

musikmesse Frankfurt “Neal Preston”

Die Lightpower Collection als Highlight der Musikmesse Frankfurt

Auf mehr als 1000m2 wurden über 60 großformatige Werke Neal Prestons in einer aufwendigen Inszenierung ausgestellt

Mehr als 12 000 Besucher waren in der Ausstellung

Die Bilder waren der Magnet der Ausstellung, aber die erzählten Geschichten dahinter, die multimedial inszenierte Biographie zum Künstler selbst (The Neal Preston Experience) und die begleitenden Live-Performance des 16-jährigen britischen Gitarrentalents Edward Christie Bennett („Fast Eddie“) haben die Ausstellung zu einem ganzheitlichen Erlebnis gemacht. Besonders positiv war die Zahl an jungen Besuchern und deren Reaktionen.

Neal Preston, der über die gesamte Zeit vor Ort war, hat in- und ausländischen Medienvertretern ca. 30 Interviews gegeben und mehr als 1000 Bücher, Poster und Ausstellungskataloge signiert. Zudem konnten wir mit Tony Iommi und Marco Mendoza prominente Künstler begrüßen, die Neal ebenfalls schon vor der Linse hatte.
Die Publikumsresonanz war schlichtweg überwältigend. Viele der Besucher sind ein zweites Mal wiedergekommen und manche Fans wollten gar nicht mehr gehen.

„Behind the Scenes“ freut sich über Spenden
Die Stiftung „Behind the Scenes“ konnte sich bereits über einen Scheck über 50 000 $ freuen, der bei der Eröffnung feierlich überreicht wurde. Nach dem großen Erfolg der Ausstellung und der Nachfrage nach Fine Art Prints und Büchern und geplanten weiteren Ausstellungen weltweit, werden dieser Spende sicherlich bald weitere folgen können.

musikmesse frankfurt neal preston

Inszeniert durch ETC S4 Mini LED Profiler

etcsourcemini